Angebote zu "James" (141 Treffer)

Kategorien

Shops

Etta James - At Last (180g) (Yellow Vinyl) - No...
16,70 € *
zzgl. 3,99 € Versand

James,Etta-At Last5 Jahre nach ihrer #1 Chart-Single »The Wallflower«; wurde endlich »At Last!«; ihr erstes Studio-Album veröffentlicht. Dieses Album enthielt 4 von Ettas Hits, die es in die R&ampB Charts schafften.Ohne Zweifel e

Anbieter: Rakuten
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
James Brown aka The King - The King is back
24,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Worte können nicht die Magie einer Stimme wie James Brown aka The King ausdrücken. Als James die Vocals zum Original-Album ?Gravelands? sang, klang es und fühlte sich an wie eine perfekte Stimme, die die Seele und den Geist von Elvis im Kontext großartiger Popsongs von Künstlern wie John Lennon, Janis Joplin, Jimi Hendrix Kurt Cobain, Freddie Mercury sowie die Rolling Stones und Red Hot Chili Peppers. Seine Version von ?Come as you are? hat sich in viele internationale Charts und Playlists gespielt. Mit dem Follow-up ?Return to Splendor? und einer Reihe von sehr erfolgreichen Konzerten schufen The King und seine Musik eine große Fangemeinde, die viele Radio-Charts anführte und war und wird immer eine großartige Live-Sensation sein. Wenn Sie also die aktuelle Show ?The King is back? sehen, werden Songs von Gravelands, Return to Splendor, einige Interpretationen der Sun Sessions und einige neue Tracks aus dem Film in ihrer vollen Blüte erklingen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Shawn James
25,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Zuletzt war er im Juni 2019 in Stuttgart zu sehen, jetzt kündigt der US-amerikanische Blues- & Folk-Musiker Shawn James seine erste richtige Solo-Tournee hierzulande an. Der 33-Jährige wird auf vier Clubshows sein im März 2019 erschienenes viertes Solo-Album ?The Dark & The Light? (Parts & Labor Records) live vorstellen. Shawn James tritt in folgenden Städten auf: in Isernhagen am 7. April 2020 in der Blues Garage, in Berlin am 9. April 2020 im Frannz Club, in Hamburg am 10. April 2020 im Nochtspeicher, in Köln am 13. April 2020 im MTC und in Frankfurt am 15. April 2020 im Nachtleben. Shawn James ist zugleich Ausnahmetalent, Troubadour und Road Dog, seine Stimme eine Naturgewalt, die in jungen Jahren bereits in Gospelchören und später dann in klassischer Musik und Operngesang ausgebildet wurde. Geboren und aufgewachsen in der South Side von Chicago, prägten Legenden wie Robert Johnson, Otis Redding, Sam Cooke und Tom Waits Shawn James zeitlosen Sound.Als er fünf Jahre alt war, starb sein Vater, sein Stiefvater nahm sich seiner an und brachte ihn im Kirchenchor unter. Dort wurde sein Talent sofort erkannt und er bekam einen festen Platz. Schon bald galt er als eine Art Wunderkind und nahm an einigen Talentwettbewerben teil, wo seine mehrere Oktaven übergreifende Stimme für großes Erstaunen sorgte. Aber es dauerte bis zur High School, bis er zur Gitarre griff; erst in seinen Mittzwanzigern begann er mit dem Schreiben eigener Songs. Das Studium klassischer Musik ermöglichte ihm schnell, seine außergewöhnliche Stimmlage zu verfeinern, in Kombination mit der frühen Ausbildung in der Kirche lernte er außerdem, wie man seine Emotionen ausdrückt. ?Ich kenne mich in beiden Welten gut aus?, erklärt er. Deshalb ist er auch in der Lage, seine Songs mit der Inbrunst der amerikanischen Prediger zu singen, deren Musik von jeher keine Grenzen oder Kategorien kannte. ?Ich habe schnell herausgefunden, dass die Songs mit der größten Wirkung diejenigen sind, die die Leute inspirieren und ihnen eine gute Zeit bescheren?, meint er. ?Es gibt Fans, die mir erzählen, dass gewisse Songs ihnen in ihrem Leben sehr geholfen haben. Gibt es einen größeren Erfolg als das? Auf dem neuen Album habe ich auch wieder genau das versucht. Gerade in diesen unruhigen Zeiten brauchen die Menschen Unterstützung; dazu will ich beitragen.??The Dark & The Light? ist Shawn James? viertes Solo-Album, erschienen auf dem Indie-Label Parts & Labor Records und produziert von Jimmy Messer (u.a. AWOLNation, Kelly Clarkson, Kygo, The White Buffalo). Zuvor gab es das Debüt ?Shadows? (2012), ?Deliverance? (2014), ?On The Shoulder Of Giants? (2016) sowie eine Live-Scheibe (?Live At The Heartbreak House?) und zwei Cover-EPs (mit den Standards ?That?s Life? und ?Ain?t No Sunshine?). Shawn James spielt jährlich mehr als 200 Shows weltweit. ?Ich liebe das Touren, denn ich möchte sehen, was ich dafür bekomme, ich arbeite jeden Tag.? Er gibt zu, diese Arbeitsethik von seinem biologischen Vater bekommen zu haben. ?Ich mag den Stress, denn der macht das Ganze erst richtig wichtig.? Shawn James ist ein Arbeiter an der Gitarre, er veröffentlichte in den letzten fünf Jahren rund 70 Songs, sowohl als Solokünstler als auch als Teil seiner Heavy-Band ?The Shapeshifters?. Neben unzähligen Aufnahmen und Tourneen sind seine Kompositionen auch in diversen TV-Shows, u.a. als Titelmelodie der Discovery Channel-Serie ?Yukon Men? und in der US-Hitserie ?Shameless? zu hören. Der Klassiker ?Through The Valley? wurde 2017 vom Kultgame-Producer ?Naughty Dog? im Trailer des von der Fachpresse und Fans gefeierten postapokalyptischen Playstation-Meisterwerks ?The Last Of Us Part 2? verwendet und katapultierte Shawn James kurzzeitig auf Platz eins der Spotify Viral-Charts WELTWEIT (60 Millionen Streams).2019 kommt Shawn James nun endlich auch wieder mit Band nach Deutschland. ?Ich mag es, neue Leute kennenzulernen. Ich verstecke mich nicht backstage vor oder nach der Show. Ich bin draußen, schüttele Hände und höre mir die Geschichten an. Das ist der Grund, warum ich das alles tue.?

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
JoJo - Good To Know Tour
30,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Sie ist die jüngste Sängerin der US-Pop-Geschichte, die es mit einem Nummer-Eins-Hit an die Spitze der Charts schaffte - das war 2004 im Alter von 13 Jahren. Nach einer längeren Auszeit ist JoJo mit neuen Songs zurück, geht auf Tour und wird auch die deutschen Fans besuchen. Aufgewachsen in einfachen Verhältnissen in New Hampshire und Massachusetts, hatte Joanna Noelle Levesque durch ihre Mutter, die als Musical- und Kirchensängerin tätig war, früh Kontakt zur Musik und wurde von Diven wie Aretha Franklin, Whitney Houston, Ella Fitzgerald und Etta James geprägt. Schon als Kleinkind sang sie die Hits dieser Weltstars.2003 performt JoJo einen Whitney Houston Song bei ?America?s Most Talented Kids?. Ihre Stimme klang da bereits so gewaltig und stark, dass sie kurzerhand einen Vertrag erhielt. Mit ihrer Debüt-Single ?Leave (Get Out)? (2004) wurde die junge Amerikanerin im zarten Alter von gerade einmal 13 Jahren über Nacht zu einem Teenie-Star und stürmte weltweit die Charts. Kurz danach begleitet JoJo Usher auf seiner Europa-Tournee und baut ihre Fan-Gemeinde weiter aus. Nach dem gleichnamigen Album ?JoJo? (2004) sowie der Nachfolge-Platte ?The High Road? (2006) wird es musikalisch etwas ruhiger um die Künstlerin. Stattdessen konzentriert sie sich mehr auf die Schauspielerei und spielt unter anderem an der Seite von Emma Roberts in ?Aquamarin? und zusammen mit Robin Williams in ?Die Chaoscamper? sowie in Serien wie ?Hawaii Five-0? oder ?Lethal Weapon?.Nach einer zehnjährigen Auszeit von der Musik kehrt JoJo 2016 mit ?Mad Love.? und ihrem großen Comeback zurück auf die Bühne. Und ihre Fans haben sie nicht vergessen: Das erste Konzert in New York ist direkt ausverkauft. Die talentierte Sängerin kollaboriert auf der Platte mit hochkarätigen Pop-Produzenten und katapultiert sich mit dem Album zurück in die Top zehn der US-Album-Charts. Nun dürfen sich auch die deutschen Fans wieder auf JoJo freuen! 2020 kommt die Solo-Künstlerin für zwei exklusive Konzerte ins Luxor Köln (14. September) sowie sechs Tage später ins Lido Berlin (20. September).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
JoJo - Good To Know Tour
30,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Sie ist die jüngste Sängerin der US-Pop-Geschichte, die es mit einem Nummer-Eins-Hit an die Spitze der Charts schaffte - das war 2004 im Alter von 13 Jahren. Nach einer längeren Auszeit ist JoJo mit neuen Songs zurück, geht auf Tour und wird auch die deutschen Fans besuchen. Aufgewachsen in einfachen Verhältnissen in New Hampshire und Massachusetts, hatte Joanna Noelle Levesque durch ihre Mutter, die als Musical- und Kirchensängerin tätig war, früh Kontakt zur Musik und wurde von Diven wie Aretha Franklin, Whitney Houston, Ella Fitzgerald und Etta James geprägt. Schon als Kleinkind sang sie die Hits dieser Weltstars.2003 performt JoJo einen Whitney Houston Song bei ?America?s Most Talented Kids?. Ihre Stimme klang da bereits so gewaltig und stark, dass sie kurzerhand einen Vertrag erhielt. Mit ihrer Debüt-Single ?Leave (Get Out)? (2004) wurde die junge Amerikanerin im zarten Alter von gerade einmal 13 Jahren über Nacht zu einem Teenie-Star und stürmte weltweit die Charts. Kurz danach begleitet JoJo Usher auf seiner Europa-Tournee und baut ihre Fan-Gemeinde weiter aus. Nach dem gleichnamigen Album ?JoJo? (2004) sowie der Nachfolge-Platte ?The High Road? (2006) wird es musikalisch etwas ruhiger um die Künstlerin. Stattdessen konzentriert sie sich mehr auf die Schauspielerei und spielt unter anderem an der Seite von Emma Roberts in ?Aquamarin? und zusammen mit Robin Williams in ?Die Chaoscamper? sowie in Serien wie ?Hawaii Five-0? oder ?Lethal Weapon?.Nach einer zehnjährigen Auszeit von der Musik kehrt JoJo 2016 mit ?Mad Love.? und ihrem großen Comeback zurück auf die Bühne. Und ihre Fans haben sie nicht vergessen: Das erste Konzert in New York ist direkt ausverkauft. Die talentierte Sängerin kollaboriert auf der Platte mit hochkarätigen Pop-Produzenten und katapultiert sich mit dem Album zurück in die Top zehn der US-Album-Charts. Nun dürfen sich auch die deutschen Fans wieder auf JoJo freuen! 2020 kommt die Solo-Künstlerin für zwei exklusive Konzerte ins Luxor Köln (14. September) sowie sechs Tage später ins Lido Berlin (20. September).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
JoJo - Good To Know Tour
30,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Sie ist die jüngste Sängerin der US-Pop-Geschichte, die es mit einem Nummer-Eins-Hit an die Spitze der Charts schaffte - das war 2004 im Alter von 13 Jahren. Nach einer längeren Auszeit ist JoJo mit neuen Songs zurück, geht auf Tour und wird auch die deutschen Fans besuchen. Aufgewachsen in einfachen Verhältnissen in New Hampshire und Massachusetts, hatte Joanna Noelle Levesque durch ihre Mutter, die als Musical- und Kirchensängerin tätig war, früh Kontakt zur Musik und wurde von Diven wie Aretha Franklin, Whitney Houston, Ella Fitzgerald und Etta James geprägt. Schon als Kleinkind sang sie die Hits dieser Weltstars.2003 performt JoJo einen Whitney Houston Song bei ?America?s Most Talented Kids?. Ihre Stimme klang da bereits so gewaltig und stark, dass sie kurzerhand einen Vertrag erhielt. Mit ihrer Debüt-Single ?Leave (Get Out)? (2004) wurde die junge Amerikanerin im zarten Alter von gerade einmal 13 Jahren über Nacht zu einem Teenie-Star und stürmte weltweit die Charts. Kurz danach begleitet JoJo Usher auf seiner Europa-Tournee und baut ihre Fan-Gemeinde weiter aus. Nach dem gleichnamigen Album ?JoJo? (2004) sowie der Nachfolge-Platte ?The High Road? (2006) wird es musikalisch etwas ruhiger um die Künstlerin. Stattdessen konzentriert sie sich mehr auf die Schauspielerei und spielt unter anderem an der Seite von Emma Roberts in ?Aquamarin? und zusammen mit Robin Williams in ?Die Chaoscamper? sowie in Serien wie ?Hawaii Five-0? oder ?Lethal Weapon?.Nach einer zehnjährigen Auszeit von der Musik kehrt JoJo 2016 mit ?Mad Love.? und ihrem großen Comeback zurück auf die Bühne. Und ihre Fans haben sie nicht vergessen: Das erste Konzert in New York ist direkt ausverkauft. Die talentierte Sängerin kollaboriert auf der Platte mit hochkarätigen Pop-Produzenten und katapultiert sich mit dem Album zurück in die Top zehn der US-Album-Charts. Nun dürfen sich auch die deutschen Fans wieder auf JoJo freuen! 2020 kommt die Solo-Künstlerin für zwei exklusive Konzerte ins Luxor Köln (14. September) sowie sechs Tage später ins Lido Berlin (20. September).

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
QUERBEAT ? RANDALE & HURRA
37,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

DIE SOMMERMUSIK HOLT QUERBEAT NACH HÜCKELHOVENNiveau, Finesse, Punk und Intelligenz haben selten so viel Spaß gemacht. Dreizehn laute nette Leute, die wissen was sie tun, wenn sie zum Tanz bitten.Fast 6 Millionen Klicks für ihre innovativen Musikvideos, über 55.000 Fans auf Facebook und über 30.000 auf Instagram sind mehr als nur einfaches Feedback für viele Jahre Brass und Bambule.QUERBEAT sind international unterwegs, füllen Hallen sowie Festivals mit etlichen Fans und stürmten mit ihrem Studioalbum ?Randale & Hurra? die deutschen Album Charts!Hückelhovens Bürgermeister und SommerMusik-Schirmherr Bernd Jansen stand die Freude im Gesicht als Festivalveranstalter Günter vom Dorp ihm die frohe Botschaft überbrachte. Mit Revolverheld und jetzt Querbeat holt Hückelhoven wieder große Top-Acts in unsere Stadt. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Mehr als 10.000 Fans konnten in den beiden vergangenen Jahren mit James Blunt, Johannnes Oerding, Gregor Meyle und Roland Kaiser die besondere Atmosphäre bei der SommerMusik erleben, die sich nun größter Beliebtheit erfreut.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Asking Alexandria
41,45 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Metalcore, Trance, Energie: Asking Alexandria Neues Album?Like a House on Fire? erscheint am 15. Mai Im Oktober/November live in Köln, Hamburg, Berlin & München.Die Basis des energetischen, raumgreifenden Sounds von Asking Alexandria ist das des harten Metalcore. Diesen reichern sie mit einer Vielzahl an Stimmen und Melodien sowie trancigen Elementen an, die eher an Ambient-Musik angelehnt sind. Mit dieser Mischung erzielte die Band, die 2003 in Dubai gegründet, 2007 vorübergehend aufgelöst und 2008 in England mit neuen Mitgliedern reformiert wurde, bereits große Erfolge. 2013 erschien das dritte Album ?From Death To Destiny? mit bemerkenswertem internationalem Durchschlag: Platz 6 in den US-Billboard Charts sowie Top 30-Platzierungen in zahlreichen Ländern, darunter auch Deutschland und England. Nun erscheint am 15. Mai das mittlerweile sechste Werk ?Like a House on Fire?, ein 15 Song starkes Brett von Platte. Mit jenem wird die Band sodann auf Tournee gehen und zwischen dem 25. Oktober und dem 10. November auch vier Deutschland-Konzerte in Köln, Hamburg, Berlin und München spielen.Asking Alexandria, die zunächst auf den Namen Amongst Ushörten, dürfen sich rühmen, die erste international bekannte Metalcore-Gruppe aus den Vereinigten Arabischen Emiratenzu sein. Ihre Gründung geht zurück auf den Briten Ben Bruce, der 2003 in Dubai lebte und dort Gleichgesinnte suchte. Großer Erfolg war ihm damit nicht beschieden. Ständig zogen frisch rekrutierte Musiker wieder zurück in die englische Heimat, künstlerische Kontinuität war nicht erreichbar. Das Debütalbum ?The Irony Of Your Perfection?, veröffentlicht als Asking Alexandria, brauchte deshalb Jahre bis zur Fertigstellung. Im Anschluss an eine Tour löste Bruce die Band auf.Ein Jahr nachdem Brucezurück nach Großbritannien gezogen war, reüssierte er mit neuem Line-Up noch einmal unter dem Namen Asking Alexandria. Mit dem 2009 erschienenen Album ?Stand Up And Scream? erreichte das Quintett in der Metalcore-Szene internationale Beachtung. Die erste Veröffentlichung dieser neuen Band-Inkarnation hielt sich wochenlang auf Platz 5 der US-Heatseekers Charts. Doch es gab wieder Reibungspunkte, sodass zwei Mitglieder die Band nach Beendigung einer US-Tour verließen. Neben Bruce blieben Schlagzeuger James Cassells und Gitarrist Cameron Liddell übrig. Die beiden freigewordenen Posten besetzten Bassist Sam Bettleysowie Keyboarder Danny Worsnop, der in der Folge auch für den Lead-Gesang zuständig war. In letzterem fand Bruce endlich den gesuchten Gegenpart zum kontinuierlichen kreativen Austausch. Mit ihm komponierte er das Anfang 2011 erschienene Album ?Reckless And Relentless?, das gleich nach Veröffentlichung auf Platz 9 der Billboard Charts stürmte. Entsprechend kreativ gestalteten sich die Arbeiten am nächsten Album ?From Death To Destiny?, das 2013 zu ihrem bis dahin erfolgreichsten geriet.Das Album markierte eine stilistische Neuorientierung: Zu den Ambient-haften Klängen gesellte sich nun hartes Gitarren-Riffing in der Schule früher Slipknot-Platten. Fans und Fachpresse zeigten sich begeistert. Anfang 2015 geschah die nächste Zäsur: Danny Worsnop verließ Asking Alexandria. In dem ukrainischen Metalcore-Musiker Denis Stoff war schnell adäquater Ersatz gefunden, mit dem die Band 2016 das Album ?The Black? aufnahm ?ein weiterer internationaler Erfolg mit vielen Top-20-Notierungen, etwa in den USA, England und Deutschland. Stoff indes verblieb nur für dieses Album bei der Band, bevor Worsnop zurückkehrte. Mit ihm zusammen entstand wieder das fünfte Album ?Asking Alexandria? (2017) sowie das nun Mitte Mai erscheinende neue Werk ?Like a House on Fire?.Live ist die Band ohnehin kaum zu stoppen, wie sich auch im Rahmen ihrer vier Deutschland-Shows in Köln, Hamburg, Berlin und München zwischen dem 25. Oktober und dem 10. November beweisen wird.Text: kingstar-music.com

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Asking Alexandria
34,49 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Metalcore, Trance, Energie: Asking Alexandria Neues Album?Like a House on Fire? erscheint am 15. Mai Im Oktober/November live in Köln, Hamburg, Berlin & München.Die Basis des energetischen, raumgreifenden Sounds von Asking Alexandria ist das des harten Metalcore. Diesen reichern sie mit einer Vielzahl an Stimmen und Melodien sowie trancigen Elementen an, die eher an Ambient-Musik angelehnt sind. Mit dieser Mischung erzielte die Band, die 2003 in Dubai gegründet, 2007 vorübergehend aufgelöst und 2008 in England mit neuen Mitgliedern reformiert wurde, bereits große Erfolge. 2013 erschien das dritte Album ?From Death To Destiny? mit bemerkenswertem internationalem Durchschlag: Platz 6 in den US-Billboard Charts sowie Top 30-Platzierungen in zahlreichen Ländern, darunter auch Deutschland und England. Nun erscheint am 15. Mai das mittlerweile sechste Werk ?Like a House on Fire?, ein 15 Song starkes Brett von Platte. Mit jenem wird die Band sodann auf Tournee gehen und zwischen dem 25. Oktober und dem 10. November auch vier Deutschland-Konzerte in Köln, Hamburg, Berlin und München spielen.Asking Alexandria, die zunächst auf den Namen Amongst Ushörten, dürfen sich rühmen, die erste international bekannte Metalcore-Gruppe aus den Vereinigten Arabischen Emiratenzu sein. Ihre Gründung geht zurück auf den Briten Ben Bruce, der 2003 in Dubai lebte und dort Gleichgesinnte suchte. Großer Erfolg war ihm damit nicht beschieden. Ständig zogen frisch rekrutierte Musiker wieder zurück in die englische Heimat, künstlerische Kontinuität war nicht erreichbar. Das Debütalbum ?The Irony Of Your Perfection?, veröffentlicht als Asking Alexandria, brauchte deshalb Jahre bis zur Fertigstellung. Im Anschluss an eine Tour löste Bruce die Band auf.Ein Jahr nachdem Brucezurück nach Großbritannien gezogen war, reüssierte er mit neuem Line-Up noch einmal unter dem Namen Asking Alexandria. Mit dem 2009 erschienenen Album ?Stand Up And Scream? erreichte das Quintett in der Metalcore-Szene internationale Beachtung. Die erste Veröffentlichung dieser neuen Band-Inkarnation hielt sich wochenlang auf Platz 5 der US-Heatseekers Charts. Doch es gab wieder Reibungspunkte, sodass zwei Mitglieder die Band nach Beendigung einer US-Tour verließen. Neben Bruce blieben Schlagzeuger James Cassells und Gitarrist Cameron Liddell übrig. Die beiden freigewordenen Posten besetzten Bassist Sam Bettleysowie Keyboarder Danny Worsnop, der in der Folge auch für den Lead-Gesang zuständig war. In letzterem fand Bruce endlich den gesuchten Gegenpart zum kontinuierlichen kreativen Austausch. Mit ihm komponierte er das Anfang 2011 erschienene Album ?Reckless And Relentless?, das gleich nach Veröffentlichung auf Platz 9 der Billboard Charts stürmte. Entsprechend kreativ gestalteten sich die Arbeiten am nächsten Album ?From Death To Destiny?, das 2013 zu ihrem bis dahin erfolgreichsten geriet.Das Album markierte eine stilistische Neuorientierung: Zu den Ambient-haften Klängen gesellte sich nun hartes Gitarren-Riffing in der Schule früher Slipknot-Platten. Fans und Fachpresse zeigten sich begeistert. Anfang 2015 geschah die nächste Zäsur: Danny Worsnop verließ Asking Alexandria. In dem ukrainischen Metalcore-Musiker Denis Stoff war schnell adäquater Ersatz gefunden, mit dem die Band 2016 das Album ?The Black? aufnahm ?ein weiterer internationaler Erfolg mit vielen Top-20-Notierungen, etwa in den USA, England und Deutschland. Stoff indes verblieb nur für dieses Album bei der Band, bevor Worsnop zurückkehrte. Mit ihm zusammen entstand wieder das fünfte Album ?Asking Alexandria? (2017) sowie das nun Mitte Mai erscheinende neue Werk ?Like a House on Fire?.Live ist die Band ohnehin kaum zu stoppen, wie sich auch im Rahmen ihrer vier Deutschland-Shows in Köln, Hamburg, Berlin und München zwischen dem 25. Oktober und dem 10. November beweisen wird.Text: kingstar-music.com

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot